"  D  a  s    M  a  ß      d  e  r     D  i  n  g  e  "

von Neil LaBute

Premiere: 1. Februar 2007

weitere Termine: 3., 4., 8., 9., 10., 17., 18., 23., 24., 25. Februar und 1., 2. März 2007
jeweils 20Uhr

Regie: Hubert Dragaschnig
Bühnenbild/Kostüme: Vazul Matusz
Lichtgestaltung: Stefan Pfeistlinger
Videoinstallationen: Renate Djukic


mit:
Vivien Löschner
Julian Loidl
Christine Stallbaumer
Daniel Wagner


schoeller 2welten, shed8, Mariahilfstraße 29
6900 Bregenz

Kontaktformular  

Adam trifft Evelyn. Was zunächst wie eine romantische Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich bald zu einer außergewöhnlichen „Schöpfungsgeschichte“ mit frappierenden Folgen. Kunststudentin Evelyn sieht sehr deutlich, was an ihrem neuen Freund verbesserungswürdig wäre. Der eher farblose Anglistikstudent Adam ist fasziniert von der selbstbewussten, energischen jungen Frau, die sich für ihn interessiert und bald sein gesamtes bisheriges Leben verändern wird…..

 






Eine abgründige Satire, die untersucht, wie weit Menschen bereit sind zu gehen, um ihre Visionen zu verwirklichen und eine faszinierende Geschichte, die sich auf sehr subtile Weise mit dem Verhältnis der Geschlechter, verlogenen Kunstidealen, dem Schönheitswahn und der Manipulierbarkeit von Körper und Geist auseinandersetzt.

 




Der amerikanische Autor Neil LaBute gehört zu den meist gespielten Gegenwartsdramatikern, von Theaterkritikern und der Zeitschrift „Theater heute“ wurde er zum besten ausländischen Dramatiker 2006 gewählt.