"Im Herbst"

von Felix Römer

Österr. Erstaufführung

Premiere: 26. Jänner 2012
Vorstellungen: 28., 29.1., 2., 3., 4. Februar 2012

Wiederaufnahme: 16. November 2012
weitere Vorstellungen: 17., 18., 23., 24., 25., 29., 30. November und 1., 2. Dezember 2012,
jeweils 20 Uhr

Regie: Augustin Jagg
Bühne: Alex Kölbl
Licht: Markus Holdermann
Musik: Herwig Hammerl




mit:
Hubert Dragaschnig
Marko Pustišek


schoeller 2welten,
Mariahilfstraße 29
6900 Bregenz

Kontaktformular  





Weitere Veranstaltungen im Oktober - November finden Sie "hier"





Mit freundlicher Unterstützung:

















Zwei Männer. Zwei Freunde.
Schauspieler der eine, Ex-Psychiater und nun erfolgreicher Autor der andere. Zwei Glückssucher um die Fünfzig. Was bringt das Alter? Wo blieb die Jugend?

Langsam und heiter wollen sich die beiden Freunde Robert
und Max auf den Winter ihres Lebens vorbereiten. Eine Alters-WG gründen, sich auf das Wesentliche besinnen, den Herbst des Lebens fruchtbar und beschaulich gestalten …

Doch eigentlich sind die beiden zu kompliziert und zu verschieden, als dass das ohne weiteres gelänge.



Robert sehnt sich immer noch nach der zwanzig Jahre jüngeren Geliebten, die ihn vor kurzer Zeit verlassen hat. Noch spielt er mit ihr als Partnerin eine Nebenrolle in Tschechows „Möwe“, aber eigentlich möchte er die Hauptrolle spielen… Robert leidet, er leidet lustvoll und gleichzeitig verzweifelt.



Max, der Psychiater, hat sich in einen erfolgreichen Schriftsteller verwandelt – auch wenn schließlich offenbar wird, welche Mittel er dafür einsetzt. Max ist jedoch nicht überlegener, auch wenn er sich so geben möchte. Mit seiner Angst, aus seinen besten in die mühevollen späten Jahre hinüber zu gleiten, steckt er Robert an. Mit seiner Kunst der Beredsamkeit erreicht er aber schließlich eher das Gegenteil; Robert gewinnt wieder einen optimistischen Blick nach vorn.

Eine Komödie über Midlife- und Beziehungskrisen. Und ein wortgewandter, optimistischer Versuch, diese zu überwinden.