"Lampedusa"



von Wolfgang Mörth und David Helbock
Uraufführung

nach einer Idee von
Mariella Scherling-Elia

Premiere: 11. Oktober 2012

weitere Vorstellungen:
12., 13., 14., 18., 19., 20.,
21., 25. und 27. Oktober 2012, jeweils 20 Uhr

Dauer der Aufführung:
ca. 2 Std., eine Pause

Mit: Diana Kashlan
Bernhard Majcen

Gesang:
Filippa Gojo
Michael Hartinger

Musik: David Helbock
Komposition | piano
Herwig Hammerl | bass
Alfred Vogel | drums

Regie: Augustin Jagg
Bühne: Alex Kölbl
Licht: Matthias Zuggal



schoeller 2welten, Mariahilfstraße 29
6900 Bregenz

Kontaktformular  



Mit freundlicher Unterstützung:






































Ein kleiner Flughafen, eine junge Frau und ein Mann um die Fünfzig. Beim Warten auf den Anschlussflug kommen sich die beiden Reisenden näher.



Sie haben das gleiche Ziel: Lampedusa. Früher Sehnsuchtsort für Dichter, Künstler und Schwärmer aller Länder, heute Sehnsuchtsort für Arme und politische Verfolgte aus Afrika. Doch darum geht es den beiden Reisenden nicht.

Sie wollen nach Lampedusa um etwas über jenen Mann zu erfahren, der vor 25 Jahren verschwunden ist, und zu dessen Bestattung sie nun auf diese Insel fliegen.




Ihre Erwartungen sind unterschiedlich, ihr Verhältnis ist spannungsgeladen. Sie interessieren sich füreinander, tauschen Thesen aus, flirten, stellen Spekulationen an und versuchen einen Sehnsuchtsort zu definieren, der schon lange keine Sehnsucht mehr rechtfertigt.



Die Geschichte, die sie schließlich auf Lampedusa erzählt bekommen, ist haarsträubend romantisch, verquer politisch und eigentlich nicht zu fassen...

Weitere Veranstaltungen im Oktober - November finden Sie "hier"