"Geld und Gott"


von Brigitte und Niklaus Helbling


österr. Erstaufführung

Premiere: 16. April 2015

weitere Vorstellungen:
18. 24. 30. April und
2. 3. 7. 8. 9. 13. Mai 2015 | jeweils 20 Uhr
|

Dauer ca. 80 Minuten

Regie Stephan Kasimir Ausstattung Caro Stark
Licht Markus Holdermann


Mit:  Maria Fliri | Johannes Gabl Anwar Kashlan | Diana Kashlan




schoeller 2welten, Mariahilfstraße 29
6900 Bregenz

Kontaktformular  







Mit freundlicher Unterstützung:
















Superhelden-Komödie nach Dante



Morgengrauen in Gotham City. Anwalt Max und Schauspielerin Betty trinken in einer Hotelbar, als vor ihren Augen ein Mann im Superhelden-Kostüm in den Tod stürzt. Die unterbezahlte Polizistin Josefine ermittelt diesen Fall und verliebt sich dabei in den Zeugen Max, der mit illegalen Millionen unterwegs ist.




Juan, der melancholische Hotelkoch träumt indessen von der leichtsinnigen Betty und trifft einen Mann, der aussieht wie Bob Dylan. Der nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Hölle. Die Ereignisse überstürzen sich, als sich die fünf auf einer Party auf der Yacht Purgatoria wieder begegnen: Der Gastgeber ist Otto Gott, der reichste Mann der Stadt....

Schnelle Dialoge und enge Terminpläne, Liebe und Zorn, Angst und Leidenschaft. Geld und Gott jongliert mit den modernen Mythen unserer durchökonomisierten Zeit über die schillernde Bühne unserer Kasinogesellschaft.

Was ist Geld. Was ist der Himmel, was die Hölle. Wie kommt einer dazu zu sagen, er sei Gott. Und wenn es das Paradies gibt: Sind wir auch bereit, den Sprung dorthin zu wagen?



Pressefotos zum Download: