"Die Stadt "

 

von Martin Crimp

österr. Erstaufführung

Premiere: 01. Oktober 2015


Vorstellungen noch am:
15., 16., 17., 23., 24., Oktober 2015 | jeweils 20 Uhr | Dauer ca. 90 Minuten I keine Pause

Sonntagsvorstellung
25. Oktober 2015 |
Beginn
17 Uhr


Regie Hubert Dragaschnig
Ausstattung Reinhard Taurer
Musik: Herwig Hammerl
Licht Adrian Boss


Mit: Suse Lichtenberger
Bernhard Majcen
Selina Ströbele
Sophia Tschanett







schoeller 2welten,
Mariahilfstraße 29
6900 Bregenz

Kontaktformular  





Mit freundlicher Unterstützung:















 

Ein Tagebuch, ein Mädchen, nach dem gesucht wird, ein verzweifelter Schriftsteller, eine Ehe, in die tiefes Misstrauen eingesickert ist.


Claire ist Übersetzerin, Chris verliert seinen Job und Jenny, die Nachbarin, möchte das Kindergeschrei aus dem Garten der beiden nicht mehr hören.…

Hinter der Fassade unauffälliger Alltäglichkeit wächst eine kaum fassbare Bedrohung, die jede Unterhaltung zu einem Unternehmen mit ungewissem Ausgang werden lässt. Den westlichen Gesellschaften kommt die innere Sicherheit abhanden. Die kapitalistischen Glücksverheißungen sind schal geworden, das Vertrauen in die eigene Lebensform schwindet.

 

Der britische Dramatiker Martin Crimp (1956), der oft in einem Atemzug mit Sarah Kane, Mark Ravenhill und Martin McDonagh genannt wird, gilt als Meister des Suspense. Mit DIE STADT gelang ihm ein unglaublich spannendes Stück mit überraschenden Wendungen.

 

PRESSEFOTOS DOWNLOAD: