Lisa Hofer

/

Geboren in Traunstein am Chiemsee. Nach ihrer Ausbildung zur Kinderpflegerin  arbeitete sie als Produktions-und Regieassistentin in den Bavaria Filmstudios München. 2010 wechselte sie zum Schauspielstudium an das Max Reinhardt Seminar Wien, welches sie 2014 abschloss.

Während des Studiums trat sie im Schlosstheater Schönbrunn, der Neuen Studiobühne und diversen Theaterfestivals auf. Noch während ihres Studiums wurde sie mit dem Stück MAGGIE T. (Regie Matthias Rippert) zum Treffen der Schauspielstudierenden in München eingeladen. Es folgte der Förderpreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Preis der Studierenden für MAGGIE T. 

Neben ihrer Tätigkeit für Film und Fernsehen war sie zuletzt  am Vorarlberger Landestheater in „Die kahle Sängerin“ auf der Bühne zu sehen und als Mascha in „Drei Schwestern“ beim Viesener Theaterfrühling 2017.