Felicia Zeller


© Arno Bojak

Geboren 1970 in Stuttgart, arbeitet als Theaterautorin und Medienkünstlerin. 1998 Diplom an der Filmakademie Baden-Württemberg. 1999 Ilse-Langner-Stipendium für Dramatikerinnen. 1999/2000 Hausautorin am Theater Rampe in Stuttgart. Weitere Preise und Stipendien. Nach Aufenthalten in London, Gießen und Australien lebt sie zur Zeit in Berlin-Neukölln. Medienprojekte, Teilnahme an Festivals, Kolumnen für die Stuttgarter Zeitung, Leseperformances.
Für Kaspar Häuser Meer erhielt sie 2008 bei den 33. Mülheimer Theatertagen den Publikumspreis.

Auswahl Stücke:
"Wenn ich was anderes machen würde, würde ich vielleicht nicht immer ans Geld denken" 2004
"ICH TASCHE" 2003
"Triumph der Provinz" 2002
"Club der Enttäuschten" 2001
"Bier für Frauen" 2000
"Im Café Tassl" 1999
"Vom Heinrich Hödel und seiner nassen Hand" 1995-99
"Tot im SuperRiesenAquarium" 1996
"
immer einen hund gehabt/plane crazy (1928)" 1992