Ferdinand Schmalz


Geboren 1985 in Graz. Studium der Philosophie und Theaterwissenschaften in Wien.

Komparse am Wiener Burgtheater, Regieassistent am Schauspielhaus Wien und Schauspielhaus Düsseldorf, Performance im freien Kollektiv “mulde_17″,  Mitbegründung des Festivals “Plötzlichkeiten” im Theater im Bahnhof Graz.

2012 Veröffentlichung der Erzählung “auf spur” in der Anthologie zum Menathespreis für erotische Dichtung, 2013 Gewinner des Retzhofer Dramapreises 2013 für sein Stück “am beispiel der butter” und 2. Platz beim MDR-Literaturwettbewerb um die beste deutschsprachige Kurzgeschichte. 2013 Einladung zur Autorenlounge des Theaterfestivals KALTSTART in Hamburg. Einladung zu den Mülheimer Theatertagen 2014.