Martin Crimp

Martin Crimp, geboren 1956 in Dartford/Kent, studierte in Cambridge englische Literatur.

Seit seinem Debüt als Dramatiker 1982 mit Living Remains hat er neben Stücken mehrere preisgekrönte Hörspiele und Opernlibretti geschrieben sowie Übersetzungen und Bearbeitungen veröffentlicht, darunter Le Misanthrope nach Molière und Ionescos Die Stühle, das 1998 unter der Regie von Simon McBurney auch erfolgreich am New Yorker Broadway lief.

Für Der Dreh erhielt er 1993 den John Whiting Dramatikerpreis. 1997 war er Hausautor am Londoner Royal Court Theatre. Martin Crimp lebt in der Nähe von London.