Miriam Heinrich Horwitz

Regisseurin, Schauspielerin, Performerin und Choreografin. Geboren in München. Studium Schauspielregie und Choreografie an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin.

Produktionen sowohl in der freien Szene als auch an verschiedenen Stadttheatern, u.a. am Staatstheater Mainz, Theater und Orchester Heidelberg, Maxim Gorki Theater Berlin, Theater Rampe Stuttgart, INKONST in Malmö/Schweden, am Schauspiel und Tanzarchiv Leipzig.

Neben der Regie arbeitet sie kontinuierlich auch als Schauspielerin am Theater, wie dem Théâtre National du Luxembourg, am Jungen Theater Halle, an der Komödie Dusseldorf, Nationaltheater Weimar und an der Volksbühne Berlin, sowie in Film und Fernsehen.

Einladungen / Preise u.a. zum Heidelberger Stuckemarkt, Autorenfestival »Maximierung Mensch«, Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden- Württemberg, Grimme-Preis für ihre Rolle in Bruder Esel

2017 inszenierte sie mit den Tänzer_innen des Ballett Rossa an der Oper Halle für die Reihe Kunstwerk der Zukunft den Abend Der Ritt der Walküren zur Abschaffung des Feminismus.Sie hat seit 2016 einen Lehrauftrag an der Schauspielschule Bühnenstudio Hamburg.