Jana Vetten

Jana Vetten

Jana Vetten wurde 1989 geboren und ist in Bamberg aufgewachsen. Nach dem Abitur assistierte sie zunächst an verschiedenen Theatern, bevor sie 2011 ihr Regiestudium am Mozarteum in Salzburg begann. Ein Auslandssemester an der Norwegian Theatre Academy in Fredrikstad hat ihre Arbeit stark beeinflusst. Dort entstand unter anderem die Gruppe LOCAL BUSINESS zusammen mit Erin Hill (CA). Nach zwei weiteren Jahren als Regieassistentin am Staatstheater Mainz, inszenierte sie in Mainz DIE UNVERHEIRATETE von Ewald Palmetshofer. Es folgten weitere Arbeiten in Mainz, St Pölten und Dessau. Nach dem Rechercheprojekt I AM A BIRD NOW beim Spieltriebe 7-Festival erarbeitete Jana Vetten mit EINIGE NACHRICHTEN AN DAS ALL von Wolfram Lotz im Mai 2020 ein Online-Projekt für das Theater Osnabrück. Als Regisseurin arbeitete sie außerdem am Hamakom Theater Wien, E.T.A. Hoffmann Theater Bamberg, dem Thomas Bernhard Institut Salzburg und an der Freilichtbühne Altusried für das Bürger*innentheaterprojekt ARTUS! mit 500 Beteiligten. Sie arbeitet an der Schnittstelle zwischen Tanz, Sound und Theater auf Grundlage von dokumentarischem Material, Romanen und Theaterstücken. Ein Audiowalk zum Thema feministische Stadtaneignung erscheint im April 2021.

Foto: Lydia Knöbl

    Wirkt in folgenden Theaterstücken mit:
  • Lohn der Nacht
  • Lohn der Nacht - UA
  • profile-picture
    Link zur Webseite
    Regie