Jeanne-Marie Bertram

Jeanne-Marie Bertram

Jeanne-Marie Bertram, ist freischaffende Schauspielerin. Geboren 1993 in Hamburg, in eine Schauspieler*innenfamilie, ist sie seit frühester Kindheit vor, hinter und auf der Bühne unterwegs. Von 2008-2010 besuchte sie die Landesschule Pforta in Sachsen-Anhalt, wo sie intensiven Instrumentalunterricht in Klavier und Orgel, sowie eine Ausbildung in Gesang und Musiktheorie erhielt. 2010 bekam sie ein Stipendium für das United World College of the Adriatic in Italien, eine internationale Schule, die es sich zum Ziel setzt, junge Leute aus aller Welt zu verbinden und für eine nachhaltige und friedvollere Zukunft einstehen zu lassen. 2012 schloss sie diese sehr prägende Zeit mit dem IB-Diplom ab und ging anschließend ein Jahr ans Deutsche Nationaltheater Weimar, wo sie ein Regie-Praktikum absolvierte, sowie kleine Rollen in verschiedenen Produktionen übernahm. 2013 kam sie für ihr Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar nach Wien.
Während ihres Studiums spielte sie bereits an einigen Wiener Theatern, wie dem Volkstheater, Theater Nestroyhof/Hamakom und dem Burgtheater. Seit ihrem Abschluss war sie außerdem am Theater der Jugend, am Dschungel Wien und bei den Festspielen Grafenegg auf der Bühne zu sehen. Zuletzt gastierte sie erneut am Burgtheater in „Die Bakchen“ unter der Regie von Ulrich Rasche.

Foto: Volker Schmidt

    Wirkt in folgenden Theaterstücken mit:
  • Live or let die? - UA
  • profile-picture
    Darsteller