Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann wurde 1981 auf Föhr geboren. schreibt seit 2009 Theaterstücke, Hörspiele, Lyrik und Prosa.

Für das Stück DER MANN DER DIE WELT ASS erhielt er beim Heidelberger Stückemarkt 2009 Haupt- und Publikumspreis. KEIN SCHIFF WIRD KOMMEN wurde 2010 für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert, »Theater heute« wählte ihn zum Nachwuchsdramatiker des Jahres.

2011 erhielt er den Friedrich-Hebbel-Preis, da er «in wenigen Jahren mit seinen Stücken die deutsche Theaterszene belebt» habe, so die Jury. 2014 gewann er den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft in der Sparte Dramatik, 2015 den Hermann-Sudermann-Preis.

Sein Werk ist vielfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt worden. 2016 erschien Stockmanns Debütroman DER FUCHS. Die Zeit nennt ihn »ein echtes Sprachgenie«.

    Wirkt in folgenden Theaterstücken mit:
  • Der Mann der die Welt aß
  • Autor