Alle Veranstaltungen bis auf weiteres verschoben

Liebe Theaterbesucher*innen, Liebe Interessierte!

Aufgrund des aktuellen Lockdown und der jüngsten Verordnungen sind alle Veranstaltungen im Theater KOSMOS bis einschließlich 12. Dezember abgesagt. Wenn es die gesetzliche Verordnung und die pandemische Lage zulässt, findet die Premiere von „Limbus“ am 16. Dezember statt. Wir werden diesen Termin und alle weiteren, die verschoben werden mussten, kommunizieren, sobald eine konkrete Planung für uns realistisch ist.

In der Zwischenzeit wünschen wir Ihnen trotz allem eine gute Zeit, bleiben Sie gesund.

Ihr Theater KOSMOS - Team

 

Aktuelle Bürozeiten:
Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr

 

Limbus - UA von Florentina Hofbauer

Premiere verschoben! Daten werden bekanntgegeben

Zwei Frauen, ein Zimmer, eine Pistole: Zwei Leben treffen hier aufeinander, die unterschiedlicher nicht hätten verlaufen können und doch einiges gemeinsam haben: Swetlana Allilujewa, Tochter Joseph Stalins und Nelly Kröger-Mann, Ehefrau von Heinrich Mann. Beide fliehen aus scheinbar konträren aber jeweils tödlichen Regimen, kommen aber aus den Schatten ihrer Männer nicht heraus: Die Kommunistin Nelly Kröger-Mann schleppt ihren Mann Heinrich über die Pyrenäen, um dem faschistischen Hitlerdeutschland zu entkommen. Sie findet im US-amerikanischen Exil jedoch nicht die erhoffte Freiheit, sondern eine feindselige Familie und finanziellen Notstand. Rund dreißig Jahre nach dieser Flucht, flieht auch Swetlana Allilujewa. Sie allerdings vor dem kommunistischen Regime. Das Gefängnis ihrer Herkunft wird sie dennoch niemals los. Limbus, die Vorhölle ist die Verdammnis beider Frauen, unverschuldet schuldig, durch ihre Geburt, ihren Namen, durchs Frausein. In einem kargen Zimmer finden sie zueinander und suchen gemeinsam nach jenen Worten, die ihr Leben ausmachen.

mit JOHANNA TOMEK | NICOLA TRUB | Regie HUBERT DRAGASCHNIG | Ausstattung CARO STARK | Lichtdesign STEFAN PFEISTLINGER | Musik HERWIG HAMMERL

 

Einen ganzen KOSMOS für 30 Euro ein Jahr lang

Für alle bis zum 30. Lebensjahr gibt es ein ganzes Jahr lang alle Veranstaltungen des Theater KOSMOS um 30 Euro. Die Karte ist ab Ausstellungsdatum ein Jahr lang in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig und nicht übertragbar.

Bestellungen und mehr Information unter: karten@theaterkosmos.at oder unter der Telefonnummer +435574-4403413.

Ausstellung SIGRID HUTTER

FRAUENPORTRÄTS

KURATORIN | Andrea Pinggera
VERNISSAGE verschoben! Daten werden bekanntgegeben

Begleitend zur aktuellen Produktion LIMBUS von Florentina Hofbauer lädt Sie das Theater KOSMOS recht herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

„Sigrid Hutter fängt Augenblicke der Nachdenklichkeit ein, der Selbstbesinnung, der versammelten Ruhe, als wäre das ein Atemholen, ein kurzes Innehalten… Das ist die Wiederkehr des uralten Bedürfnisses, sich zu sehen, sich auf die Spur zu kommen, sich zu erkennen und zu verstehen. Der Menschenmaler sucht in der Reduktion auf das Wesentliche die Wahrheit des Augenblicks zu bannen.“ Xenia Hausner

Sigrid Maria Hutter, geboren 1968 in Bregenz, gestorben 2017 in Hohenems, war eine österreichische Malerin und Aktivistin für die Gleichstellung homosexueller Menschen in Österreich.


UNSERE PARTNER UND SPONSOREN