Fairycoin

Fairycoin

Märchen aus der Kryptowelt von Natalie Baudy | Uraufführung

 

In diesem „Märchen aus der Kryptowelt“ beobachtet Satoshi Nakamoto, der Erfinder der ersten Kryptowährung „Bitcoin“, vom Mond aus, wie sich eine illustre 11 köpfige Schar an Glückssucher*innen auf den Weg macht, das nächste „große Ding“ nach Bitcoin zu erfinden.  Ihre – oder besser unsere – finanzkapitalistische Wirklichkeit  – die sich immer mehr in das Digitale verlegt – beschreibt Baudy durch surreale und bildgewaltige Märchenbilder. Im Kontrast dazu wird dieses Märchen von einem rasenden Tech-Kapitalismus vorangetrieben. Die Gier der Glückssucher*innen und ihr (Un)Vermögen bringen Satoshi Nakamoto oben auf dem Mond zum Weinen. Er wollte der Menschheit mit seinen Bitcoins ja nur Unabhängigkeit, Transparenz und Gerechtigkeit bringen, und dann das! Seine Tränen fallen durchs All und lösen im Silicon Valley dem Epizentrum des Tech- Kapitalismus eine Flutwelle aus. Egal ob digitale oder handfeste Finanzversprechen, der Goldesel als Allegorie für das Lebensglück ist nur ein weiteres Glücksversprechen des Kapitalismus, das sich als Märchen entpuppt.  Ein phantastisches Stück über Fischer und Frösche, fehlende Passwörter und ein Märchen am Beginn des Zeitalters des Tech-Kapitalismus.

Das Stück entstand im Rahmen des Drama Lab der Wiener Wortstaetten. https://www.wortstaetten.at/projects/drama-lab-2023/

Eine Koproduktion mit UNPOP, dem Ensemble für unpopuläre Freizeitgestaltung.

DAS ENSEMBLE FÜR UNPOPULÄRE FREIZEITGESTALTUNG
Mit dem Ensemble für unpopuläre Freizeitgestaltung hat 2016 ein neues, professionelles Theater Vorarlbergs Bühne betreten. Regisseur Stephan Kasimir und die Bühnen und Kostümbildnerin Caro Stark stellen den Anspruch, Themen abseits der Banalität auf die Bühne und Stücke von zeitgenössischen Autor*innen nach Vorarlberg zu bringen. Mit ihren Produktionen zeigen sie Innovationsfreude und keinerlei Scheu vor komplexem Theater, das nicht der Wirklichkeit hinterherhinkt, sondern eine neue Realität erschafft.

 

mit Julia Loibl, Johannes Gabl, Helga Pedross,  Sabine Lorenz, Hubert Dragaschnig, Anwar Kashlan, Barbara Novotny, Caroline Hochfelner, Nurettin Kalfa, Carmen Jahrstorfer, Suat Ünaldı, Diana Kashlan

REGIE Stephan Kasimir | AUSSTATTUNG Caro Stark | LICHT Matthias Zuggal | DRAMATURGIE Augustin Jagg

Kartenvorverkauf auch bei ländleTICKET – Raiffeisenbanken und Sparkassen sowie www.laendleticket.com

Fairycoin | 2024 | Foto Caro Stark

April 20, 2024
20:00

Ihnen gefällt, was Sie sehen? Teilen Sie es gerne!

0 comments on “Fairycoin

Comments are closed.